3 Ursachen, warum Handwerker-Teams nicht so effizient arbeiten wie sie eigentlich könnten

❌ Die Infos fliessen nicht richtig untereinander.

Missverständnisse, Kundenreklamationen und Mehrarbeit sind die Folge.

❌ Gärtchendenken: Jeder arbeitet für sich.

Die Erfahrung und das Wissen wird nicht geteilt. Man hat Angst vor Konkurrenz. Das Team bleibt stehen. Niemand kann sich wirklich weiterentwickeln.

❌ Fehlende Strukturen, Abläufe und Ziele.

Die Kräfte sind nicht gebündelt. Man zieht nicht an einem Strang. Alle arbeiten so, wie's gerade passt.

--

Im Angesicht des Fachkräftemangels wäre es so wichtig, dass die bestehenden Teams super funktionieren. Es lohnt sich in mehrfacher Hinsicht:

  1. Mehr Aufträge abarbeiten, ohne mehr Leute einzustellen
  2. Deine bestehenden Leute bleiben deiner Firma treu
  3. Deine Firma ist attraktiver für neue Talente

--

Es geht doch am Ende nicht darum, möglichst viele Leute einzustellen.

Es geht darum, die gewonnenen Aufträge möglichst effizient zu erledigen und profitabel zu sein.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf meinem LinkedIn-Profil veröffentlicht. Hier geht's zum Original:

Diesen Beitrag auf LinkedIn lesen

Scroll Down